Donnerstag, 23. Oktober 2014

Neues aus der Nähe

das FFH-Gebiet Bad Wörishofen:

Pressemitteilung

vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft

und Forsten Mindelheim

 
Neuer Wohnraum für die Bechstein-Fledermaus.
Für die Population der Bechstein-Fledermaus im Kurpark von Bad Wörishofen und den westlich angrenzende Wäldern brechen traumhafte Zeiten an. Zwar sind in verschiedenen alten Bäumen Naturhöhlen und Naturnischen als Schlaf- und Brutplätze vorhanden. Zur Stabilisierung der Population gibt es aber seit vielen Jahren zusätzlich Nistkästen in den Wäldern. Diese Kästen sind allerdings in die Jahre gekommen, so dass der Landesbund für Vogelschutz, der seit Kurzem die Betreuung der Kästen übernommen hat, Alarm schlug.
In einer konzertierten Aktion unter Federführung des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Mindelheim ist es nun gelungen, Gelder zur Beschaffung neuer Fledermaushöhlen einzuheben. Beteiligt haben sich die Bayerischen Staatsforsten (Forstbetrieb Ottobeuren), die Stadt Bad Wörishofen und die Bayerische Forstverwaltung durch die Landesanstalt für Wald u. Forstwirtschaft Freising. Gemeinsam konnten über 100 neue Höhlen beschafft werden, welche nun durch den Landesverband für Vogelschutz gezielt ausgebracht werden. Gleichzeitig erfolgt eine Einmessung und Registrierung für das Bayer. Fledermauskataster.
Damit wird in den nächsten Jahren ein intensives Monitoring möglich.
Für die Bechstein-Fledermaus wurde in diesem Bereich bei Bad Wörishofen ein FFH-Gebiet ausgewiesen. Im zugehörigen Managementplan spielen die künstlichen Höhlen zur Erhaltung der Population eine wichtige Rolle.


Die Bechsteinfledermäuse sind schon weg.
Für neue Winterquartiere z.B. in Kempten ist auch gesorgt:
http://vimeo.com/76964189

Aber in den Nistkästen sind nun Herbstgäste:
hier ein Großer Abendsegler
 
 
 
 
Siehe auch:
 
und der Natura 2000- Managementplan
"Bechstein- Fledermausvorkommen um Bad Wörishofen"
 Übersichtskarte  PDF-Dokument


und Fledermäuse im Bayern:
http://www.br.de/themen/wissen/fledermaus-fledermaeuse-bayern102.html

schöne Nächte
Johann


Keine Kommentare:

Kommentar posten